Berichte von 11/2015

Ein bewegtes Wochende

Montag, 30.11.2015

Hallo ihr Lieben

Seit dem letzten Blogeintrag sind einige coole und aufregende Dinge passiert!

Freitag mittag war ich mit meinen deutschen Freundinnen in Albufera, das ist eine kleine Naturreserve in der Nähe von Valencia mit einem wunderschönen See und weitläufigen Reisfeldern. Wir haben uns einen Steg unter den Nagel gerissen und ein ausgiebiges Picknick gemacht. Als der Sonnenuntergang dann näher rückte mussten wir unseren Platz allerdings für eins von den etlichen glücklichen Brautpaaren freimachen, die den wunderschönen Blick für ihre Hochzeitsfotos ausnutzen wollten ;) egal, was tut man nicht alles für das junge Glück!

Danach war ich mit meinem Tandempartner auf einem sehr coolen Event: Eigentlich sollte es eine nächtliche Brauerreibesichtigung eines valenzianischen Landbieres werden. Aber irgenwie ist das ganze dann in ein ziemliches Trinkgelage ausgeufert, es gab nämlich so viel von dem hauseigenen Bier wie man trinken konnte (oder auch eben nicht konnte :D) Von der Besichtigung an sich haben dann die meisten Besucher wohl nicht mehr so richtig viel mitbekommen (Jorge und ich natürlich schon!!)...Insgesamt aber ein ziemlich witziger Abend

Der Samstag war dann noch witziger: frühmorgens (gegen 10 Uhr oder so...) ging es mit meinem Mitbewohner, zwei spanischen Freundinnen aus der Uni und Laura auf eine sogenannte Capea. Falls ihr das noch nie gehört habt, macht euch keine Sorgen, ich kannte das auch nicht. Unter der spanischen Jugend hingegen ist das sehr bekannt und beliebt. Deswegen haben das auch einige Leute aus der Uni organisiert und wir sind dann alle zusammen mit 2 Reisebussen in die valenzianische Pampa gefahren. Da gab es wirklich nichts....Als der Bus angehalten hat dachte ich wirklich ist das euer Ernst?! Hier gibt es nur einen Kuhstall und das wars :D und genau das war wohl irgendwie auch der Plan. Ein kleiner Kuhstall wurde als Disco umfunktioniert (es gab nicht mal eine Toilette oder so...die Kühe haben sowas wohl nie gebraucht) und in der mini-Arena nebendran sollte dann die eigentliche Capea stattfinden: Sowas wie ein kleiner Stierkampf, nur dass der Stier nicht getötet wird, man als Zuschauer selbst in den Ring steigen darf wenn man das denn will, und der Stier sowieso kein Stier sondern eine kleine Kuh mit Hörnern ist :D Wir haben dann den kompletten Tag in diesem Kuhstall und der Arena umgeben von Orangenbaumfeldern verbracht, Calimocho (also Rotwein mit CocaCola) getrunken und den Todesmutigsten unter uns dabei zugeschaut, wie sie von der Kuh verprügelt wurden. Es war wirklich ein unfassbar lustiger Tag!! Wirklich eine der coolsten und wohl auch authentischsten Erfahrungen die ich hier bis jetzt gemacht hab ;)

der Kuhstall..

Viele liebe Grüße an euch alle!

lange ists her!

Mittwoch, 25.11.2015

Hallo ihr lieben

ich hab wirklich eeewig nichts mehr von mir hören lassen, aber ICH LEBE NOCH, keine Sorge :D In letzter Zeit ist es so ein bisschen ruhiger geworden, deswegen hab ich nicht mehr so viel geschrieben, will euch ja nicht mit meinem Alltag langweilen ;) Am Freitag vor einer woche (also am 13.) haben wir erst mal zur Einweihung mit meinen beiden neuen (die sind beide wirklich soo toll, wir verstehen uns blendend, weiß nicht ob ich dass schon mal in einem anderen Eintrag erwähnt hatte..) und meinem einen alten Mitbewohner eine WG Party geschmissen. Es war gut und wir hatten sehr sehr viel Spaß bis zu dem Moment, in dem einer unserer Nachbarn angefangen hat uns aufs übelste zu beschmimpfen :D daraufhin haben wir uns natürlich aufs allerförmlichste entschuldigt und sehr unauffällig verdünnisiert...war aber trotzdem ein Erfolg :)

Jessi aus dem Sprachkurs Aufräumen am Samstag...

In der Woche drauf hab ich mich hauptsächlich in der bib eingesperrt und mein Oftalmopraktikum absolviert. Das war wirklich richtig richtig cool, ich war nämlich auf der pediatrischen Oftalmolgie und auch im OP und habe sehr viel neues und tolles gelernt, vor allem weil die Ärzte da so unfassbar nett waren!! Bei denen wäre ich liebend gerne noch länger geblieben!!Und am Freitag war ja dann meine letzte von den drei Farmaklausuren...  Die musste natürlich wiederrum sehr stark gefeiert werden mit einem Konzert von Crystal Fighters freitags nachts. Das krasse hier in Spanien ist einfach, dass die Akts hier erst sooo spät in die Clubs kommen, die goldene Stunde war hier nämlich halb fünf :D :D nicht so wie in Deutschland wo um die Zeit die meisten Sachen schon bald schließen hahah

Nach dieser Nacht war der Rest des Wochenendes auch wieder entsprechend lazy...

Im Moment bin ich im Krankenhaus auf der Thoraxchirurgie (eigentlich auf der Pneumo station, aber ja, ihr habt richtig gehört, Spanien hat mein Interesse an der Chirugie geweckt!! hab mich deshalb unauffällig in einen anderen Bereich des Krankenhauses begeben ;)) und hab heute auch schon meine erste Tracheotomie gesehen :) Bin gespannt wie das noch weitergehen wird!

Liebe Grüße an euch alle

Nix besonderes..

Donnerstag, 12.11.2015

Hallo ihr lieben

In der letzten Woche ist wenig spannendes passiert...Nach Madrid war ich eigentlich immer viel mit Unikram beschäftigt, hab eine Hausarbeit geschrieben und für die nächste Klausur in einer Woche gelernt. Da Woche des Kinos war, war ich gleich zweimal hintereinander im Kino. Freitag war ich dann mal wieder in zwei Ausstellungen, eine davon war auch wieder eine Neueröffnung sodass es masenweise Häppchen und Bier umsonst gabt (ihr merkt sicher schon wieso ich diese Ausstellungen immer so liebe :D :D )

Am Samstag war ich mit zwei Mädels aus meiner Klasse im Mikrotheater: 15 min in einem Theaterraum mit 3 Schauspielern und nur 10 Zuschauern, mehr würden auch beim besten Willen nicht reinpassen. Das Stück war sehr sehr witzig, natürlich wurde man als Publikum auch ein wenig mit einbezogen und natürlich war die einzige Person im Raum die irgendwas machen musste ich...Als einzige nicht-Muttersprachlerin...und natürlich hab ich überhaupt nicht gecheckt was ich machen soll :D Was dann wiederum zur allgemeinen Erheiterung beigetragen hat :P Aber abgesehen davon eine wirklich witzige Erfarhung!! Der Rest des Wochendes und der jetzigen Woche ist so vor sich hingetröpfelt, wie immer mit viel Tapas, trinken gehen und mal wieder Kino. Ihr seht, mein Leben könnte nicht viel angenehmer sein im Moment ;)

Celia und Patricia aus meiner Klasse

Ich hoffe es geht euch allen gut!! Liebe Grüße

Madrid

Donnerstag, 05.11.2015

Hallo ihr lieben

Seit dem letzten Blogeintrag ist mal wieder einiges passiert:

In der Woche nach Ibiza war ich sehr mit der Uni beschäftigt und habe deswegen kaum tolles neues erlebt. Ich habe am Freitag nochmal eine Klausur geschrieben und war dementsprechend eigentlich den großteil der Woche am Lernen. Freitag direkt nach der Klausur ging es dann aber nach MADRID! Marina hat an dem Tag Geburtstag gehabt und den wollte ich natürlich sehr sehr gerne mit ihr verbringen :) Und genau das haben wir dann auch gemacht: Freitags abends waren wir ordentlich mit all ihren Freunden im Zentrum von Madrid feiern. Es wurde ziemlich spät...Deswegen haben wir wirklich den kompletten Samstag nur auf ihrer Couch gelegen. Hat mich doch sehr an meine Austauschzeiten erinnert, die ganze Familie schläft einträchtig auf dem Sofa ihre Siesta während im Hintergrund sonst was im Fernsehen läuft. Traumhaft! Hatte ich sehr vermisst :) 

Sonntag gab es dann (natürlich nachdem wir wieder den kompletten morgen vorm Fernseher gegammelt haben) das Geburtstagsessen für Marina: Ein komplettes Ferkel...einfach so aus dem Ofen, Inklusive Kopf und Schwanz und Beine...Oh goooott für die Leute die mich besser kennen ist an dieser Stelle vermutlich klar dass ich mir auf jeden Fall ein weniger brutales Essen gewünscht hätte :D vielleicht auch mal was mit Gemüse...anstelle von fleisch mit fleisch und brot haha. Nach diesem tollen essen blieb nicht mehr so viel zeit...die haben wir natürlich wieder vorm Fernseher verbracht, sind danach noch etwas trinken gegangen und gegen Abend musste ich dann auch schon wieder zurück nach Valencia. Ein wirklich schönes und seeehr entspanntes Wochenende :) (leider sind dabei allerdings nicht wirklich viele Bilder entstanden..)

Marinas süße Babykatze Blick aus dem Wohnzimmerfenster bei Sonnenuntergang

Liebe Grüße an alle!