Berichte von 09/2015

Viva Barca!

Montag, 28.09.2015

Hallo ihr lieben

Am Ende hat es mit dem Blogeintrag doch nicht mehr in der letzten Woche gereicht, weil mal wieder so viel los war..

Als ich Mittwoch in die Uni kam habe ich festgestellt, dass meine Pharmakologie Klausur doch erst am Montag stattfinden wird...Gut dass mir das mal wieder niemand gesagt hat (ANNABELLE WO BIST DU????), aber jetzt fühle ich mich wieder up to date und hatte dann eben Montag und Dienstag genug Stress um schon mal fleißig vorzulernen. Mit meinem Stundenplan hat sich leider immernoch nicht mehr ergeben, Oftalmologie werde ich hier wohl nicht mehr belegen können. Aber naja das Studium ist hier ja auch eher ein wenig alibimäßig (kleiner Seitenhieb an Papa, das ist natürlich ein schlechter Witz gewesen!!!) Ich habe diese Woche auch mal ein paar Spanierinnen aus meiner Klasse kennengelernt und war mit ihnen dann sofort am Donnerstag am Strand und später auf der Mediziner Semestereröffnungsparty! Sie sind wirklich sehr sehr nett und fand es absolut klasse auch mal ein paar Spanier aus der Uni kennenzulernen :)

Freitag war dann aber nix mit ausschlafen, denn um 13 Uhr ging es mit dem Bus nach BARCELONA!!! Ja genau, meine 5 deutschen Freundinnen und ich konnten es einfach kaum erwarten, Spanien mal etwas besser kennenzulernen. Zufällig (also das war echt nicht geplant!!) war Patrick auch genau zu der Zeit in Barcelona, sodass sich unsere Gruppe auf 7 erweitert hat. Freitag Abend haben wir dann ein wenig die Innenstadt erkundet und ein paar Bier getrunken. Erst Samstag ging es dann richtig mit Sightseeing los: Erst haben wir eine Free walking Tour von drei Stunden gemacht und anschließend waren Patrick und ich in der Sagrada Familia. Es war wirklich unglaublich schön und SO beeindruckend!!!Den Abend haben wir alle zusammen mit Brot und Dips auf einem der Statdberge Barcelonas verbracht, den Sonnenuntergang angeschaut und uns ein bisschen entspannt. Da ein Teil der Gruppe nach diesem Tag nicht mehr so wirklich in Partylaune war, haben wir unsere Nacht im Hostelgemeinschaftsraum mit Sangria, Circle of Death und Werwolf verbracht. Alles in allem deswegen eine sehr tolle und witzige Nacht, obwohl es natürlich wieder seehr spät wurde. Den Sonntag abend wir dementsprechend entspannr angehen lassen und haben uns eigentlich nur die Gaudí Häuser und den Park Güelll angeschaut. Gegen 19 Uhr sind Patrick und ich dann mit dem Zug nach Valencia, die anderen sind noch bis 22 Uhr geblieben (was ich wegen meiner Klausur heute nicht wollte)

Emma, Nicole, Laura, Anna und Tanja (von links nach rechts) im Hostel die Kathedrale bei Nacht

Heute habe ich dann endlich diese dumme Klausur geschrieben. Sie war chaotisch und merkwürdig und für jede falsch angekreuzte Frage hat man Minuspunkte bekommen. Aber alles in allem war ich glaube ich gar nicht soo schlecht. Und wenn doch dann passt das auch :D 

Patrick bleibt noch bis Freitag hier, ich werde euch weiter auf dem Laufenden halten :)

Liebe Grüße

Mehr Ausflüge!

Dienstag, 22.09.2015

Hallo ihr lieben

Mal wieder habe ich ein sehr tolles und ereignisreiches Wochende gehabt! Freitag abend waren wir erst mal auf einer Führung durch Benimaclet, meinem Wohnviertel. Das war sehr schön und interessant, wobei ich aber leider schon wieder keine Zeit gefunden habe, Fotos zu machen...Danach sind wir auf einen riesigen Botellón (für die nicht Spanier: Saufgelage) am Strand gegangen und anschließend in einen sehr coolen Club. Was nicht so cool an dem Club war, waren die Taschendiebe, die sich da anscheinend zu Hauf aufhalten....Leider war unter den gefühlt 100 Mädchen, deren Handys und Geldbeutel geklaut wurden, auch Emma....Deswegen war die Nacht dann doch recht schnell vorbei für uns. Am Samstag war dann auch wieder wenig mit Erholung denn wir haben wirklich den kompletten Tag auf der Dachterasse eines Freundes beim Grillen verbracht. An sich war es sehr cool, wir haben neue Leute kennengelernt und lecker gegessen, allerdings ist es in Spanien eher unnormal eine Dachterasse als Aufenthaltsort zu verwenden. Normal sind die nur für das Aufhängen von Wäsche gut. Dementsprechend gab es auch weder Stühle noch Tische noch irgendeine Art Sonnenschutz....Aber es war trotzdem ein sehr schöner Tag :D

Am Sonntag habe ich dann noch einmal bei einer Tour in die Umgebung mitgemacht. Diesmal gings nach Peniscola, einer kleinen Stadt mit einer wunderschönen alten Burg. Wir haben dort den Mittag am Strand verbracht und anschließend eine geführte Tour durch die Burg und die Altstadt (in der übrigens nächste Woche game of thrones gedreht wird) Auf dem Hinweg haben wir noch einen Abstecher zu den Höhlen von san Jose gemacht. Und die waren wirklich beeindruckend! Das ganze war ein unterirdisches Flusssystem auf dem wir mit einem Boot herumgefahren sind. Es war wirklich fast gespenstisch, da man nichts gehört hat außer dem leichten Plätschern des Bootes! Der Ausflug war mal wieder sehr sehr toll!

Der etwas unangenehmere Teil kam dann erst am Montag: Erst mal habe ich festgestellt, dass sich mein kompletter Stundenplan überschneidet und ich nicht alle Fächer bekommen habe, die ich gerne machen wollte. Also habe ich einige Stunden damit verbracht, bei der Fachkoordinatorin anzustehen um mir dann sagen zu lassen dass sie da nicht wirklich was ändern kann...aber naja das wird sich hoffentlich alles legen. Was allerdings wesentlich ätzender als die Stundenplan sache war, war die Tatsache, dass ich erfahren habe, dass ich am Mittwoch schon eine Klausur schreibe!! Natürlich waren alle schon darüber informiert, nur ich hab es mal wieder nicht mitbekommen (das passiert wenn du nciht da bist Annabelle um mir immer alles wichtige zu sagen!!!) jedenfalls habe ich den Rest des Tages dann mit Lernen verbracht. Nur um mir dann heute sagen zu lassen, dass die Klausur vielleicht auch erst Montag geschrieben wird, das wüsste man vorher nie, der Prof will das nicht so genau ankündigen :D was für ein Kindergarten ist das bitte!! Aber hey....Man muss sich ja auch der fremden Kultur anpassen!

So das reicht jetzt erst mal wieder, ihr werdet diese Woche noch einmal von mir hören!!

 

Strand, Stadion und Spanisch

Freitag, 18.09.2015

Nachdem ich Dienstag und Mittwoch Morgen in der Uni verbracht habe, war ich den kompletten Mittwoch Mittwoch am Strand. Das Wetter war perfekt und das Meer ungewohnt ruhig, es kam richtiges Urlaubsfeeling bei mir auf!! Mittwoch abend bin ich dann mit Pablo (der Argentinier den ich aus dem Hostel kenne) und Emma ins Stadion gegangen: St Petersburg gegen Valencia, Championsleague Spiel. Und es war wirklich unfassbar toll!!! Das Stadion ist absolut gigantisch und die Stimmung war auch richtig richtig gut! Das wird auf jeden Fall nicht das letzte Mal gewesen sein, dass ich dort war :)

Gestern war ich dann auch wieder erst mal nur in der Uni, Abends habe ich mich dann mit meinem Tandempartner getroffen: Jorge, kommt aus Valencia und hat mal in demselben Stadtviertel wie ich gewohnt. Er hat mir dann auch alle möglichen Bars hier gezeigt und ich muss sagen ich bin wirklich begeistert!! Ich wusste gar nicht, in welchem Schatz von Viertel ich wohne..Viele kleine alternative Tapasbars, es gibt fast jeden Abend irgendwelche Konzerte oder Theater und an jeder Ecke kommt einem ein sehr pflanzlicher Geruch entgegen (falls ihr versteht was ich meine ;)) Aber alles in allem wirklich wunderwunderschön! 

Am Wochenende wird wieder viel los sein, deswegen werde ich den nächsten Blogeintrag wohl erst Montag schreiben. Bis dahin ganz liebe Grüße!!

Poolparty, Montanejos und erster Unitag

Montag, 14.09.2015

Hallo ihr Lieben

Da bei mir am Wochenende richtig viel los war bin ich überhaupt nicht dazu gekommen, einen neuen Eintrag zu machen...aber dafür kommt jetzt endlich nochmal einer! Freitagabend waren wir natürlich mal wieder feiern, wäre hätte es gedacht :D Der Samstag bestand allerdings diesmal nicht vor allem aus schlafen sondern gleich nach dem Aufstehen ging es weiter zur Pool Party. Ja genau richtig gehört, es gibt einen Club hier (der wie fast alle Clubs in Valencia unter freiem Himmel ist) mit eigenem Swimming Pool! Leider hat das Wetter erst nicht mitgespielt, wurde dann aber gegen Ende zum Glück noch so, dass man schon in den Pool musste um nass zu werden ;) Der ganze Tag war extrem witzig wie ihr euch vorstellen könnt.

Glücklicherweise war die Party tagsüber, sodass wir Samstag Abend früh ins Bett konnten. Gestern waren wir nämlich auf einer Exkursion mit anderen Erasmuslern: Wir sind mit dem Bus nach Montanejos gefahren (ca 1,5 Stunden von hier), waren dort um die drei Stunden wandern und haben dann noch ein Paar Stunden an einem wundervollen See mit türkisfarbenem Wasser gelegen. Dazu gabs natürlich Sangria, wobei ich das Gebräu langsam nicht mehr sehen kann...Mit dem Wetter hatten wir richtig Glück, Nachmittags wars nochmal richtig heiß, sodass wir ohne Probleme länger im See bleiben konnten ohne zu erfrieren. Auf dem Rückweg nach Valencia sind wir dann noch bei Little Venice vorbeigefahren, einem kleinen Dorf, das, ähnlich wie Venedig, kleine Kanälchen als Straßen hat. Insgesamt war der Tag damit ein voller Erfolg, wenn auch doch sehr anstrengend!

Heute war dann mein erster Tag an der Uni! Es herrschte noch einiges an Chaos über meinen Stundenplan weswegen ich nicht zu allen meinen Fächern gehen konnte, aber das war für heute auch erst mal gut so! Denn ich habe mit dem alleralleralleralleralleraaaalllllllleeeeeeeer größten Entsetzen festgestellt, dass die Uni hier JEDEN (!!!) Tag um 8 Uhr morgens beginnt...............Und ich dachte, was meinen Schlafrhythmus angeht, wäre ich endlich in einem Land gelandet, in dem man mich versteht...aber leider ist genau das Gegenteil der Fall.. In Freiburg habe ich es nie um 8 in die Uni geschafft und hier ist das auch noch Pflicht!!! Im Moment habe ich ein riesen Fragezeichen im Kopf, wie ich das überleben soll :D :D aber naja vielleicht gewöhnt sich mein Körper ja irgendwann an wenig Schlaf oder so... Neben dieser schrecklichen Erkenntnis hat mich der Unterricht bis jetzt ganz positiv überrascht. Das ganze hat eher Schulcharakter, allerdings finde ich das perfekt um mit Spaniern in Kontakt zu kommen.

So ich denke das reicht für heute erst mal! Ich halte euch weiterhin über alles auf dem Laufenden :)

Ganz Liebe Grüße!

Partytime

Freitag, 11.09.2015

Hallo ihr lieben

Die letzen Tage sahen bei mir alle etwa ähnlich aus: Am Tag schlafen und dann Abends was trinken oder feiern gehen. Es ist wirklich unglaublich wie schnell man hier neue Leute kennenlernt, mittlerweile haben sich zu dem engeren Kreis der Deutschen auch einige Valenzianer und ziemlich viele Südamerikaner gesellt. Das macht besonders dann Spaß, wenn es unter den Spanischsprachigen zu den witzigsten Missverständnissen kommt (Zum Beispiel bezeichnet in Spanien "Polla" einen sehr intimen Bereich beim Mann (ihr wisst was ich meine :P), in Kolumbien hingegen heißt es große Party und in Peru Spickzettel :D) Ihr seht, ich amüsiere mich hier prächtig!Leider hab ich daher im Moment auch wenig Fotos, ich will meine Kamera nicht in alle möglichen Clubs mitschleppen...Was die Uni angeht habe ich mich mal ein wenig organisiert und bin sehr froh, eine ganz ganz nette Mentorin zu haben, die im 8. Semester Medizin studiert hier. Sie ist es auch die mir helfen wird, irgendwie meinen Stundenplan zu schreiben damit es nicht allzu viele Überlappungen gibt. Eigentlich sollte ich dann schon ab Montag in die ersten Kurse gehen, aber wie ich den Rhythmus der Spanier kenne wird es dazu am Ende wohl doch nicht kommen :D Aber auch gut, hab hier definitv genug anderes zu tun!

Liebe Grüße an alle!!

Erasmus Crowd

Dienstag, 08.09.2015

Hallo ihr Lieben

Jetzt bin ich schon zwei Wochen hier und ich kann sagen, Ich bin eingelebt! Zumindest was Wohnung und Stadt angeht, die Uni wird ja erst am Montag starten für mich. Nachdem ich Samstag aus Gandía zurückgekommen bin war ich Abends gleich bei einem Willkommensdinner für Erasmusstudenten. Es gab Paella und Bier und ich habe jede Menge coole neue Leute kennengelernt. Unter den Erasmuslern sind natürlich sehr sehr viele Deutsche, aber auch erstaunlich viele Südamerikaner! Das ist natürlich perfekt zum spanisch üben, aber auch wegen Kultur und Land suuuuper interessant!! Mal wieder wurde mir damit bestätigt, dass Spanien doch der perfekte Ort war um Erasmus zu machen! Sonntag sind wir dann alle zusammen auf eine kleine Kneipentour gegangen weshalb ich Montag zu nicht wirklich viel im Stande war :D 

Der harte Kern

Heute war ich dann mal an der Uni und habe mir den Campus angeschaut. Wie es der Zufall so will ist das Gebäude der medizinischen Fakultät mit Abstand das schönste von allen ;)

 

Im Moment versuche ich mich ein bisschen um meine Fächerwahl zu kümmern, dafür werde ich später auch noch meine Mentorin treffen (eine spanische Medizinstudentin), die mir hoffentlich ein paar gute Tips geben kann!

Viele Grüße aus dem nicht mehr ganz so heißen Valencia

 

Gandía Gandía Gandía

Samstag, 05.09.2015

Hallo ihr Lieben

Wie ich beim letzten Mal schon gesagt habe, habe ich dieses Wochenende Marina (meine Gastschwester aus Madrid) gesehen. Sie kam Donnerstag Nachmittag mit ihrer Freundin Rocio zum Mittagessen (Ja, das Mittagessen nimmt man hier zwischen 15 und 16 Uhr zu sich) und danach sind wir dann alle zusammen nach Gandía gefahren. Rocios Familie hat dort eine Ferienwohnung in der wir dann ganz bequem unterkamen! Zum Glück hat die sich im dritten Stock befunden, denn kaum waren wir in Gandía ist folgendes passiert: Es hat angefangen wie aus Eimern zu schütten und innerhalb von zwei Stunden war die komplette Stadt überflutet! In unserem Haus hat einem das Wasser bis zum Knöchel gereicht, auf der Straße bis zur Mitte des Unterschenkels und in den Bars und Restaurants, die alle etwas tiefer liegen als die Straße, konnte man im wahrsten Sinne des Wortes schwimmen :D Es war wirklich extrem mit anzusehen! Dieser Regen, Gota fría genannt, erwischt die Comunidad Valencia jedes Jahr, aber die Spanier chillen zu sehr um Vorkehrungen zu treffen. Lieber rufen sie die Feuerwehr und lassen ihre Restaurants wieder leer pumpen hahaha und das versteh man mal aus Deutscher. Naja jedenfalls war gar nicht daran zu denken irgendwohin zu gehen, wir konnten das Haus echt nicht verlassen, außer zum schwimmen und baden natürlich ;)

Deswegen habe ich dann entschieden noch bis Samstag zu bleiben, um am Freitag noch ein wenig das Nachtleben von Gandía genießen zu können. Genau das haben wir dann auch gemacht (Nachdem der Freitag ein typischer spanischer Tag war: um 13 Uhr aufstehen, in die Stadt zum Mittagessen in ein noch immer halb überflutetes Restaurant, danach 2 Stunden Siesta und bis 1 Uhr Karten gespielt) und obwohl Gandía sehr klein ist ging es ordentlich ab ;)

Seit 17 Uhr bin ich jetzt wieder in Valencia und habe meinen neuen Mitbwohner kennengelernt: nach seinem Namen habe ich vergessen zu fragen, aber er kommt aus Perú und wird einen Monat bleiben! Er macht einen sehr netten Eindruck!! Also ihr seht, es geht mir herrovorragend hier!!!

Ich hoffe es geht euch genauso wunderbar wie mir

Liebe Grüße

Stadt der Wissenschaft und Künste

Donnerstag, 03.09.2015

Hallo ihr Lieben

Jetzt bin ich bald eine Woche hier und habe heute auch eine der wichtigsten Sehenswürdigkeiten der Stadt angeschaut: Die Stadt der Wissenschaft und Künste, ein Gebäudekomplex aus Museen, dem größten Aquarium Europas, einer Oper und so weiter. Und ich muss sagen das ganze hat mich noch mehr von Valencia überzeugt als ich es eh schon war!! Wirklich sehr sehr beeindruckend!

Abends waren wir dann auf der ersten Erasmus Party und haben ordentlich gefeiert, dementsprechend langsam lasse ich es heute auch erst mal angehen ;) Heute gegen Nachmittag kommt Marina mit einer Freundin, wir werden den Abend in Valencia verbringen und fahren dann nach Gandia, 60 km von hier am Meer, wo die beiden eine Ferienwohnung haben. Da bleibe ich dann bis morgen :) Freu mich schon riesig sie wiederzusehen!!!

 

Liebe Grüße an alle

 

Ungeschickt wie sonst was

Mittwoch, 02.09.2015

Hallo ihr Lieben

Schon wieder sind zwei Tage vergangen und es ist einiges geschehen. Erst mal muss ich sagen dass Anatoli bei Tageslicht dann doch ganz nett war und ich mich gestern gut mit ihm unterhalten hab. An den Rest des Tages erinnere ich mich dann auch schon nicht mehr wirklich, ich war auf jeden Fall in der Markthalle, habe mich am spanischen Essen gütlich getan und später eine ausgiebige Siesta gehalten (Man muss sich dem Rhythmus hier ja auch anpassen!).

lecker Schinken!

Abends haben wir dann bei einem Pub Crawl mitgemacht und uns ein wenig das spanische Nachtleben näher bringen lassen. Es war äußerst amüsant und wir hatten viel Spaß :) Dementsprechend lange haben wir heute auch geschlafen und uns nur zum Strand schleppen können und wieder nach Hause.

Rochelle,Pablo und ich 

Hier ist dann auch gleich etwas sehr unangenehmes passiert: Ich habe den Duschkopf abgebrochen!!!! Ich meine wie kann denn sowas bitte passieren :O auf jeden Fall ist das Ding scheinbar nicht reparierbar..( Mattia, der italienische Mitbewohner, hat es nämlich stundenlang versucht und keinen Erfolg gehabt) an sich könnte man meinen alles halb so wild der Vermieter wird es schon richten aber der Clue an der Sache ist dass der Vermieter den Duschkopf HEUTE MORGEN erst ausgetauscht hatte.......Deswegen werde ich wohl oder übel morgen erst mal selbst versuchen das kaputte Teil zu ersetzen, und wenn ich damit keinen Erfolg habe werde ich wohl doch noch einmal dem Vermieter schreiben müssen. Hachje ich bin doch ein ungeschickter Mensch! Naja ich lasse mir davon natürlich nicht meine grenzenlos guten Laune verderben und freue mich schon auf einen weiteren Tag in dieser wahnsinnig tollen Stadt!!!

Viele Grüße an euch alle